Liebe zeigen auf Distanz

24. Mrz 2020 | Alleinsein, Beziehung, Starkes ICH


Manchmal sind wir getrennt von unserem Lieblingsmenschen, sei es weil wir in einer Fernbeziehung leben oder uns gesundheitliche Gründe zum Abstand zwingen.

Doch es gibt wundervolle Möglichkeiten, deine Liebe und Zuneigung auch aus der Entfernung heraus zu zeigen.


Du bist getrennt von deinem Lieblingsmenschen, dem du gerne nah sein möchtest. Deine Sehnsucht ist groß und sie
wächst mit jedem Kilometer und jeder Stunde. So sehr wünschst du dir, beieinander zu sein, euch in die Augen zu schauen und euch liebevoll zu herzen. Doch es bleibt derzeit lediglich ein unerfülltes, begehrliches Verlangen.

Noch immer verbinden wir Liebe und innige Zuneigung mit körperlicher Nähe und Berührungen. Doch sich jemanden nah und verbunden zu fühlen, hat wenig mit Körperkontakt zu tun. Es ist eine liebevolle Verbindung von Herz zu Herz, die auch durch eine kilometerweite Entferntheit nicht getrennt werden kann.

Nähe ist keine Frage des Abstandes zueinander.


Es gibt wundervolle Möglichkeiten, mit denen wir unsere Liebe füreinander ausdrücken können und die auch über die Entfernung hinweg unserer beiden Seelen schmeicheln.

Hier sind ein paar Ideen dazu:

1. Schreibe einen Liebesbrief.

Was ist schöner, als die Gedanken und Empfindungen von unserer geliebten Person zu lesen und uns davon berühren zu lassen.
Daher nimm dir Zeit, setze dich vor den Rechner oder noch besser, schreibe deine Liebesbotschaft mit der Hand auf schönem Papier.

Vielleicht möchtest du deine Sehnsucht auch in einem Gedicht verpacken oder einen lustigen Reim über ein gemeinsames Erlebnis verfassen?

Wenn dir das Schreiben nicht all zu leicht fällt, dann wähle doch eine Postkarte mit den passenden Worten aus und versende diese mit einem lieben Gruß.


2. Überrasche mit einem kleinen Geschenk.

Mit der großen Auswahl an Online-Versandhändlern lassen sich heutzutage blitzschnell deine Ideen realisieren und den Empfänger erreichen. Mehr noch, bei Bedarf schmücken diese dein Präsent mit einer hübschen Verpackung und legen eine Karte mit deinen Grüßen bei.

Wie wäre es daher zum Beispiel mit einem interessanten Buch? Dazu eine kleine Widmung an deine/n Liebste/n. Fertig, klick und versenden lassen.

Du kannst auch ein Fotoalbum, ein Fotopuzzle oder eine Fotocollage von euren besten, gemeinsamen Momenten kreieren.

Oder lass Blumen sprechen.

Eine liebevoll zusammengestellte CD mit Lieblingsliedern oder ein kleines Video, das du aus Film- und Fotomaterial von euch zusammenschneidest, sorgt mit Sicherheit für Gänsehautmomente in Wiederholungsschleife.


3. Verbinde dich virtuell!

Mittlerweile kannst du dich über fast jede Plattform per Video miteinander verbinden. Verabrede dich mit deinem Lieblingsmenschen, damit ihr euch ausreichend Zeit und Aufmerksamkeit schenken könnt.
Von Angesicht zu Angesicht miteinander zu sprechen, stellt eure vertraute Nähe her, von der euch in diesem Augenblick eigentlich nur noch die Scheibe eures Bildschirmes trennt.

Bleibt auch darüber hinaus in Kontakt zueinander.
Kleine Nachrichten, die unseren Alltagstrott unterbrechen, helfen dir dabei ein Lächeln und ein schönes Gefühl zu schenken.


Es gibt also sogar mehrere Wege deine Liebe und Verbundenheit, auch aus der Ferne heraus, auszudrücken. Und wenn du selbst schon einmal mit einer Liebesbotschaft überrascht wurdest, weißt du, wie wundervoll es sich anfühlt und wie nah du dich ganz plötzlich mit dem Absender verbunden fühlst.


Welche liebevollen Gedanken haben dich schon einmal ganz berührt oder sogar sprachlos gemacht? Und hast du weitere Ideen, die unsere Herzen hüpfen lassen würden?

Schreibe sie gerne in den Kommentar!
Ich bin gespannt.

 

Das könnte auch interessant für dich sein:

Alleine sein bedeutet nicht gleichzeitig einsam sein

Alleinsein

Alleine sein und sich somit einsam fühlen, hat wenig mit der Abwesenheit von anderen Menschen zu tun. Es ist …


Die Basiszutaten für mehr Glücksempfinden

Die Basis für´s Glück.

Manchmal befinden wir uns in Situationen, da fehlt einfach unser Glücksempfinden. Wir fühlen uns nicht wohl …


Wann hört das endlich auf, weh zu tun?

Liebeskummer tut weh
Liebeskummer und Trennungsschmerzen sind auch für uns Erwachsene weit mehr, als dass es mit ein paar Tränchen und einem Taschentuch gelöst ist.

Liebe(s)Nachrichten erhalten? Trage dich hier ein und erhalte Wissen, Inspiration und Unterstützung für dein Lebens- und Liebesglück.

Wer schreibt denn da?

Hey, ich bin Steffi und ich bin überzeugt davon, dass jeder glückliche, erfüllte Beziehungen leben kann, wenn wir verstehen, dass alles bei uns selbst beginnt.

Viele machen die Liebe verantwortlich, dass sie nicht glücklich macht, dass sie verletzt und weh tut oder dass sie schwer zu finden und auch zu halten sei. Doch es ist nicht die Liebe, die für all das verantwortlich ist, sondern es ist das, wie wir über sie denken und was wir von ihr halten.

Und darüber schreibe ich dir hier, damit du verstehen lernst, dass die Liebe die einzigste und stärkste Kraft ist, mit der du all deine Herausforderungen in deinem Leben bewältigen kannst.

Erfahre mehr über mich…

6 Kommentare

  1. Roswitha Uhde

    Ein wunderschöner Artikel, liebe Steffi. Besonders jetzt, wo die Enkel nicht ihre Großeltern besuchen dürfen, besteht doch eine ganz besondere Nähe. Meine Enkelin hat mir ein Kleeblatt gehäkelt und wunderschöne Zeilen dazu geschrieben, wie sie mich vermisst. Wir haben eine WhatsApp-Gruppe für die Familie gegründet, in der wir uns jetzt viel mehr austauschen, als wir es vor der Corona-Krise getan haben.
    Liebe Grüße aus Berlin von Roswitha

    Antworten
    • Steffi Linke

      Liebe Roswitha,
      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar. ☺️
      Ja, es geht doch nichts darüber hinaus, als ein mit viel Liebe und Herz gestaltetes Präsent zu übermitteln.
      Mögen uns noch viel mehr solche kreativen Einfälle in den Sinn kommen, mit denen wir unser Umfeld erfreuen können.
      Liebe Grüße,
      Steffi ♥️

      Antworten
  2. Martina Roters

    Genau das richtige Thema für diese schreckliche Zeit. Danke dafür. Das einzige Problem ist, dass gerade Ältere sich mit der Technik noch schwertun. Aber leider nicht nur die. Meine Mutter (letzte Woche 82 geworden), kann skypen – während meine jüngere Schwester und ihre Freundin es noch nicht genutzt haben. So habe ich zum Geburtstag eine Zoom-Konferenz eingerichtet, an der alle teilgenommen haben – nur meine Tochter nicht, die war nur per Telefon dabei (weil sie weder Smartphone noch Webcam hat).

    Antworten
    • Steffi Linke

      Also ich bin schon immer wieder sehr erstaunt, wie gerade ältere Menschen Gefallen an bspw. WhatsApp und Facebook haben, um miteinander in Kontakt zu bleiben und sich sogar regelmäßige Nachrichten zusenden. Und mit 82 Jahre skypen! Hey, das ist doch der Hammer!
      Nun ja, und Technikverweigerer gibt es natürlich auch. 😅 Es finden sich jedoch immer Mittel und Wege, dass alle letzten Endes doch noch zusammen kommen können.
      Vielen Dank für deinen Kommentar, Martina!

      Antworten
  3. Silke

    Meine Tochter hat nächste Woche Samstag Geburtstag. Sie wird 3. Ich werde die Großeltern in Deutschland bitten, mit uns zu Zoomen und ihnen die wichtigsten Informationen, wie es funktioniert, im Vorfeld zukommen lassen – damit meine Tochter ihre Großeltern an ihrem Geburtstag wenigstens sehen kann 🙂

    Antworten
    • Steffi Linke

      Wie wundervoll, Silke!
      Ich bin sicher, die Großeltern freuen sich genau so drüber! Das wird mit Sicherheit einer der Geburtstage, der im Gedächtnis bleiben wird. 😉
      Viel Vergnügen und Vorfreude wünsche ich euch schon jetzt! Und übrigens, ist der Geburtstagskuchen nicht sowieso immer das Wichtigste überhaupt? 😅

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.